Deutsch-russische Geschichtswerkstatt

Bedeutung der Schlacht von Stalingrad im Bewusstsein von 18 - 35-jährigen

Auswertung der Blitzumfrage zur Bedeutung der Schlacht von Stalingrad im Bewusstsein von Frauen und Männern im Alter von 18 - 35 Jahren

„Nenne (nennen Sie) bitte 5 historische Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs, denen deiner  (Ihrer) Meinung nach besondere Bedeutung für den Kriegsverlauf und sein zentrales Resultat – die Niederlage des „Dritten Reichs“ – zukommt.“ Die Reihenfolge von 1 (wichtigstes) bis 5 (weniger wichtiges) entspricht deiner (Ihrer) persönlichen Gewichtung.

So lautete die Blitzumfrage, die wir vom 8.-20. Juni 2007 durchgeführt haben. Ziel der Umfrage war zu eruieren, ob insbesondere junge Deutsche der Schlacht von Stalingrad in Bezug auf den Ausgang des Zweiten Weltkriegs Bedeutung beimessen. Die Verteilung verlief über persönliche Kontakte, an der Universität Bremen und Wolgograd und durch die JOE-Liste. In Deutschland haben insgesamt 88 Menschen – davon 38 Männer (43%)  und 50 Frauen (57%) – teilgenommen: (Grafik 1) Bis auf zwei Französinnen und eine Kasachin sind alle in Deutschland Befragten in Deutschland aufgewachsen. In Russland haben insgesamt 35 Personen teilgenommen, davon 17 Männer und 18 Frauen.

Allgemeines Fazit

  1. Russ/inn/en räumen zu 97% der Schlacht von Stalingrad eine kriegsentscheidende Bedeutung im Sinne der Niederlage des „Dritten Reiches“ ein. Lediglich 3% der Befragten erwähnen „Stalingrad“ gar nicht unter den 5 Plätzen. „Stalingrad“ taucht am häufigsten nach der Schlacht vor Moskau (Platz 1) auf Platz 2 auf. Es lassen sich keine nennenswerten Unterschieden zwischen Frauen und Männern feststellen.
  2. Auch Deutsche räumen häufiger „Stalingrad“ eine kriegsentscheidende als keine Bedeutung ein. Wie bei den russischen Antworten wird „Stalingrad“ am häufigsten auf Platz 2 gesetzt. Frauen und Männer weichen relativ stark von einander ab, was die Nichterwähnung „Stalingrads“ betrifft: mehr Frauen als Männer erwähnen „Stalingrad“ gar nicht.

Detaillierte Auswertung

Von 88 Teilnehmer/innen platzierten 64 "Stalingrad" auf einem der Plätze von 1 bis 5 (73%); 24 Mal wurde die Schlacht nicht erwähnt (27%). (Grafik 2) Männer erwähnen "Stalingrad" unwesentlich häufiger (52%) als Frauen (48%). (Grafik 3) Insgesamt platzieren 38% der Männer und 35% der Frauen "Stalingrad", während 7% der Männer und 20 % der Frauen "Stalingrad" gar nicht erwähnen. (Grafik 4)

Dem Genderverhältnis hinsichtlich der Nichterwähnung "Stalingrads" als einflussreiches Ereignis für den Ausgang des Zweiten Weltkriegs entspricht, dass innerhalb der Gruppe der sehr viel weniger Männer (16%) als Frauen (36%) "Stalingrad" nicht erwähnen. (Grafik 6 und 7)

Ohne Berücksichtigung des Gender nimmt „Stalingrad“ am häufigsten Platz 2 ein (24%), gefolgt von Platz 1 (22%), Platz 3 (14%), Platz 4 (9%) und Platz 5 (5%). (Grafik 5)

Berücksichtigt man den Genderaspekt so weicht die Gewichtung der Schlacht von Stalingrad leicht ab: 32% der Männer sehen „Stalingrad“ auf Platz 1, gegenüber 14% Frauen. 26% der Frauen sehen Stalingrad hingegen auf Platz 2, das tun 21% der Männer. (Grafik 6 und 7)

Einige interessante Ergebnisse zeigt die Analyse der Antworten in Bezug auf das Alter der Befragten: In der Altersgruppe I (bis 20 Jahren) wird genau so häufig "Stalingrad" erwähnt wie nicht erwähnt. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl derer, die "Stalingrad" erwähnen. In den Altersgruppen IV (27-30) und V (31-35) wird unterschiedslos die Schlacht von Stalingrad als kriegsentscheidend eingestuft (85%). In der Altergruppe VI (36-40) nimmt dieser Anteil wieder ab (83%) und fällt eindeutig – eine Tendenz, die sich in der Altersgruppe VII (über 41) fortzusetzen scheint (60%).

Grafische Darstellung der Ergebnisse (Deutschland)

Grafik 1

 Grafik 1

 insgesamt:  100%  88
 1: Männer:  43%  38
 2: Frauen:  57%  50
Grafik 2

Grafik 2

M./F. insgesamt:   100%  88
Stalingrad erwähnt  73%  64
Stalingrad nicht erwähnt  27% 24
Grafik 3

Grafik 3

M./F. insgesamt: 100%  64
1: Männer  52%  33
2: Frauen  48%  31
Grafik 4

Grafik 4

1: Männer Stalingrad erwähnt   38%  33
2: Frauen Stalingrad erwähnt  35%  31
3: Männer Stalingrad nicht erwähnt  6%  5
4: Frauen Stalingrad nicht erwähnt  22%  19
 insgesamt    88
Grafik 5

Grafik 5

  insg. M F
 insgesamt  100%  88 38  50
 1: Stalingrad Platz 1  22%  19  12  7
 2: Stalingrad Platz 2  24%  21  8  13
 3: Stalingrad Platz 3  14%  12  7 5
 4: Stalingrad Platz 4  9%  8  3  5
 5: Stalingrad Platz 5  5%  4  3  1
 6: Stalingrad nicht gewertet  27%  24  6  18
Grafik 6

Grafik 6

insgesamt  100% 38
1: Schlacht von Stalingrad auf Platz 1 32%  12
2: Schlacht von Stalingrad auf Platz 2  21%  8
3: Schlacht von Stalingrad auf Platz 3  18%  7
4: Schlacht von Stalingrad auf Platz 4  8%  3
5: Schlacht von Stalingrad auf Platz 5  8%  3
6: Schlacht von Stalingrad nicht erwähnt  16%  6
Grafik 7

Grafik 7

insgesamt  100%  50
1: Schlacht von Stalingrad auf Platz 1  14%  7
2: Schlacht von Stalingrad auf Platz 2  26%  13
3: Schlacht von Stalingrad auf Platz 3  10%  5
4: Schlacht von Stalingrad auf Platz 4  10%  5
5: Schlacht von Stalingrad auf Platz 5  2%  1
6: Schlacht von Stalingrad nicht erwähnt  38%  1